Erlebe eine spannende Kulturreise

Wenn die Österreicher wohl mit etwas in Verbindung gebracht werden können, dann vor allem neben ihrer köstlichen Küche mit ihrem umfangreichen kulturellen Gut. In den vielen schönen Städten Österreichs gibt es zahlreiche Touristenattraktionen zu bestaunen, das Land weiß geschickt, Altertümliches mit Modernem zu vereinen. Geht es um Kunst und Kultur, weiß Österreich zu begeistern, denn schließlich identifiziert sich das Land auch über diese Eigenschaften. Hier wird die Kultur gelebt, sei es bei einem klassischen Musikkonzert, einer Aufführung im berühmten Burgtheater in Wien, die Opernspiele in Bregenz oder die wunderschöne Natur am Bodensee – in Österreich wird es garantiert nicht langweilig, wenn es darum geht, Neues zu entdecken und zu bestaunen. Hier sind Menschen immer willkommen, ganz gleich, welcher Nationalität, Hautfarbe, Geschlecht, Sexualität oder Alter sie angehören. Dieser Artikel lässt dich in die schöne Kultur Österreichs eintauchen!

Burgen und Schlösser

Wohl eine der bekanntesten Schlossanlagen Österreich ist das Schloss Belverde. Dieses barocke Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert, den Bauauftrag gab der österreichische Feldherr Prinz Eugen von Savoyen und ausgeführt wurde er durch den Barockarchitekten Johann Lukas von Hildebrandt. Aufgeteilt ist es in das obere und das untere Belverde. Das obere Belverde wurde zu Lebzeiten des Prinzen vor allem zum Zwecke der Repräsentation genutzt, was man vor allem an dem fantastischen Marmorsaal oder der Prunkstiege erkennen kann. Im späteren Geschichtsverlauf wurde hier die Kaiserliche Gemäldegalerie untergebracht. Heutzutage findet man hier vor allem die wichtigste Sammlung österreichischer Kunst, die bis ins Mittelalter zurückgeht. Hier befinden sich die weltweit größte Sammlung Gustav Klimts Gemälde sowie weitere Werke der Wiener Moderne. Damals diente das untere Belverde als Wohnräume für Prinz Eugen, heute findet man hier vor allem prächtige Ausstellungen.

Ein weiteres schönes Schloss ist das Schloss Schönbrunn, früher noch als Jagdschloss bekannt, wurde es im Verlauf des 18. Jahrhunderts zum Sommersitz und Residenzschloss der kaiserlichen Familie. Die Räumlichkeiten hier sind weit verzweigt, die Räume sind allesamt kostbar und wunderschön ausgestattet. Draußen findet man fantastische Gärten mit malerischen Brunnen und Nebengebäuden. Hier wurde Liebe ins Detail gesteckt, jeder einzelne Bereich ist ein einziges Kunstwerk, welches es zu bestaunen gilt.

Imperiales Österreich

Die Habsburger haben das imperiale Österreich maßgeblich geprägt. Durch ihre vielen Reisen und ihre Vormachtstellung in Europa zieren viele verschiedene imperiale Bauten das Land. In Graz, Innsbruck und Wien spürt man förmlich das Erbe dieser vergangenen Zeiten. Die gesamte Wiener Innenstadt ist im Zuge des Kaiserhauses gestaltet, auch das prunkvolle Schloss Schönbrunn findet man hier vor. Verfolgt man die Spuren der Habsburger, führen sie den Besucher allerdings quer durch das ganze Land. Wien lockt weiterhin mit historischen Kaffeehäusern, die aus dieser Zeit stammen. Außerdem sollte man unbedingt die Augustinerkirche und die Kaisergruft besuchen, wenn man der Hauptstadt einen Besuch abstattet! Die meisten Touristen besichtigen das Schloss Schönbrunn, welches mit sagenhaften 1.441 Zimmern ausgestattet ist. Die Wiener Hofburg und das Sisi Museum sind ebenfalls berühmte Touristenanlaufstellen, die den Charme des imperialen Österreichs nach außen tragen. Auch in Bad Ischl kann man in diese Stimmung eintauchen und die gut erhaltene Kaiservilla besuchen. Interessiert man sich also für spannende Kultur, alte Gebäude und Gemäuer, lohnt sich ein Besuch in Österreich allemal!